>
Sie sind hier: BERICHTE

Bliesen vor Heimspielpremiere gegen spielstarke TuS Kriftel

Foto: Josef Bonenberger

Bliesen. Nach wochenlanger Vorbereitung treffen die Volleyballer des TV Bliesen am kommenden Samstag im ersten Ligaheimspiel auf den hessischen Club TuS Kriftel. Ab 20 Uhr können die Fans des Drittligisten im Sportzentrum St. Wendel wieder spannende und mitreißende Ballwechsel, krachende Schmetterschläge und große Emotionen erleben. Bliesen geht mit einem Durchschnittsalter von knapp 23 Jahren dem bisher jüngsten Kader in die Saison und konnte in den ersten Pflichtspielen schon gute Ansätze unter Beweis stellen. Dabei gab es für die "jungen Wilden" von Trainer Gerd Rauch zwei sehr knappe Spiele, in denen unter anderem eine Pokalsensation hauchdünn verfehlt wurde.

Enormer Einsatz und hohe Motivation

Gleich zweimal ging es ganz eng zur Sache. Am Ende fehlten dem TV Bliesen jeweils nur wenige Zentimeter. Nach dem klaren 3:0-Erfolg im Saarlandpokalfinale gegen die VSG Saarlouis unterlag das Team von Trainer Gerd Rauch beim Ligaauftakt in Friedrichshafen denkbar knapp mit 1:3 und verlor die Sätze zum Teil in der Verlängerung. Das gleiche Ergebnisbild zeigte sich beim Südwestpokalfinale gegen den Zweitligisten TG Rüsselsheim. Gegen den höherklassigen Kontrahenten zeigte Bliesen eine herausragende Leistung, verlor den ersten Satz nach strittigen Entscheidungen unglücklich mit 25:27. Darauf folgte beim 25:13 im zweiten Durchgang eine Glanzleistung. "Wir haben mit enormem Einsatz und hoher Motivation gespielt und es dem Zweitligisten sehr schwer gemacht" resümiert der Coach die Partie vom vergangenen Sonntag. Leider kippte die Begegnung beim 23:25 im dritten Satz zugunsten des Favoriten, der sich letztendlich dann mit 3:1 durchsetzen konnte und sich für das Achtelfinale des deutschen Pokals qualifizieren konnte. "Das war ein sehr gutes Spiel von uns und wir wollen versuchen das als Basis für den Heimspielauftakt gegen Kriftel zu nutzen" so Rauch weiter.

Spielstärkstes Team und Ligafavorit

Mit dem technisch sehr versierten Team der TuS Kriftel gastiert zum Heimspielauftakt ein harter Brocken im Sportzentrum St. Wendel. "Bisher gab es immer spannende Spiele auf hohem Niveau mit dem besseren Ende für Kriftel" blickt Rauch zurück. Kriftel sei das vielleicht spielstärkste Team der Liga, das mit wenigen Eigenfehler, guter Annahme und effektiver Block-Feldabwehr jedem Gegner das Leben schwer mache. "Für mich zählen sie zu den drei Favoriten für den Aufstieg" prognostiziert der Trainer. Das Team von Trainer Tim Schön gilt als Flagschiff des derzeit stärksten Nachwuchsvereins im südwestdeutschen Raum, der in den vergangenen Jahren mehrere Athleten zu Jugendnationalspielem geformt hat. "Wir schätzen Kriftel, sie sind für uns eine Art Erzgegner im positiven Sinne." Am ersten Spieltag gab es für die Hessen einen dominanten 3:0-Erfolg gegen Waldgirmes, die damit gleich zu Saisonbeginn ein Ausrufezeichen setzen konnten. Mit dem erfahrenen Felix Blume und den Zwillingen Florian und Sebastian Ruhm hat das Team einer der stärksten Annahmeriegel der Liga, den es zu knacken gilt. Gewinner sind in jedem Fall die Zuschauer vor Ort, die bei der Spieltagsverlosung der Kreissparkasse St. Wendel tolle Preise gewinnen können. Bereits um 17 Uhr trifft die zweite Mannschaft in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland auf TuS Gensingen.

TV Bliesen vs. TuS Kriftel

Samstag, 14.10.2017 - Spielbeginn: 20 Uhr - Sportzentrum St. Wendel

Ticketreservierung unter tickets.tvbliesen-volleyball.de

Davor: TV Bliesen 2 vs. TuS Gensingen - Spielbeginn: 17 Uhr. 


Eingestellt am 11.10.2017 um 18:24 Uhr Von: Matthias Pons